Zwischen Putzfimmel und Gestaltungswahn

(Kommentare: 4)

Schlechtes Wetter sperrt Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Häuser. Das haben sie daraus gemacht ...

Chillen nach dem Putzen. Foto: Tysk Ungdom Blogredaktionen
Chillen nach dem Putzen. Foto: Tysk Ungdom Blogredaktionen

Samstagabend

Gestern gab es kurz vor dem Abendessen noch ein - teils witziges – Ereignis: 2 Teilnehmer und ein Mini landeten mit der Angel den Wurf ins Schwarze... oder auch ins Grüne. Dabei ging sogar eine Seerose an den Haken. Beim heldenhaften und sehr sehr dummen Versuch, den Haken zu lösen, um die Seerose weiterleben zu lassen, kippte der Kanadier aus unerklärlichen Gründen um, und die 3 Insassen durften sich im Wasser erfrischen (diesmal fiel kein Programm, sondern Tammo ins Wasser...). Nachdem alle wieder an Land und halbwegs trocken waren, gab es schließlich doch noch Abendbrot.

Um 21 Uhr begann unsere heiß ersehnte Filmnacht. Nach kleineren technischen Problemen (Danke Netflix) haben wir uns für 3 Filme entschieden, die dann geguckt wurden. Als erstes sahen wir „Der Nanny“, danach gab es „Kings Speech“ und „Der Marsianer“. Dabei konnten wir wie jedes mal mit voranschreitender Stunde auch eine steigende Zahl von zu-Bett-Gehenden beobachten. Der harte Kern (ca. 10 Menschen) erfreute sich neben dem letzten Film auch noch an Finns Tanzkünsten und begab sich dann so gegen halb 4 ins Bett. Gute Nacht!

Sonntag

Guten Morgen! Nach dem Kinoabend gestern brauchten wir heute morgen was? Genau: Schlaf und zwar ganz viel davon. Zum Glück ist heute der beste Morgen jeder Freizeit. Der heißgeliebte Ausschlaftag. Den haben wir auch bitter nötig gehabt. Auch wenn einige nicht wirklich viel mehr geschlafen haben als sonst. Dafür gab es dann wieder ein wunderbares und reichhaltiges Frühstück aus der Küche. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an Yvonne, Uwe, Heidrun, Birgit und David, die trotz Ausschlaftag relativ früh aufgestanden sind und für das Frühstück gesorgt haben.

Als einziger Programmpunkt stand danach bis in den Nachmittag das Aufräumen unserer Zimmer und die Umgestaltung derselben an. Hierfür gestalteten wir unsere Räume in einem bestimmten Stil (New York, Wanderhütte etc.). Dabei wurden einige vom Putzfimmel gepackt und reinigten sogar die Fenster, andere wurden vom Gestaltungswahn gepackt und schleppten sogar ein Kanu zur Hütte.

An alle Eltern: eure Kinder KÖNNEN putzen, sie wollen nur nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel, wie Luca weiß).

Parallel dazu wurde in der Küche wieder das Essen vorbereitet. Heute Abend werden wir unsere prallen Bäuche streicheln: wir wissen, was es alles geben wird. Sehr lecker Fleisch, Fisch, Würstchen, Salat und Brot – heute wird nämlich gegrillt. Vorher feiern wir aber noch einen Gottesdienst. Wir sind hier ja schließlich auf einer Kirchenfreizeit und nicht auf einem Vergnügungsausflug (Wobei sich das auf unseren Freizeiten ja gar nicht ausschließt! Anm. d. Red.).

Nach dem Gottesdienst werden dann schließlich unsere Zimmer bewertet (das Gewinnerzimmer wird euch dann hoffentlich morgen mitgeteilt) Doch jetzt wird erstmal gegrillt.

Später gibt es noch, wie jeden Tag, unser Ritual mit den Nachrichten und den Fotos des Tages. Zuletzt wird ein Großteil der Freizeit den Abend mit dem (hoffentlichen) Sieg über Chile ausklingen lassen. Gibt es noch etwas zu berichten? Achja heute ist der erste Tag an dem es wirklich schlechtes Wetter gibt und an dem wir nicht draußen sind um zu spielen. Dafür hat das große Puzzlen begonnen.

Wichtige Mitteilung an unsere Blogleserinnen und -leser:
Aus organisatorischen Gründen wird es am Dienstag keinen Blogeintrag geben - der wird am Mittwoch nachgeholt ...

Text: Lisa L. und Kilian
Fotos: Tysk Ungdom Blogredaktionen

Redakteure von heute: Lisa und Kilian. Foto: Tysk Ungdom Blogredaktionen
Redakteure von heute: Lisa und Kilian. Foto: Tysk Ungdom Blogredaktionen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von kw |

Nabend,
ich hoffe es leben nach der Aufräumaktion noch alle und das Haus ist nicht abgebrannt oder überflutet. Wobei Tammo und die anderen beiden garantiert ihren Teil getan haben.ichhätte aber eher damit gerechnet das Alina reinfällt oder ihr Handy in den See wirft, so wie bei ihrem Ausflug mit dem Schwann.

Noch viel Spaß und schönes Wetter

Kommentar von Michael Paebst |

Hej Hej ....ihr seit einfach klasse :-) !!!!
Am besten gefällt mir immer wieder euer Einfallsreichtum , wie der Ausblick " Spiekeroog" .... klasse , grade dann wenn Norwegen im Regen ist.
Ich wusste garnicht , das Schuhe die in Reihe und Glied stehen , so aufgeräumt aussehen
können :-)))

Bitte bitte liebe Teamer .... verratet mir doch mal wie ihr die Jungs und Mädels zum putzen gebracht habt.... behaltet es nicht für euch :-)))))

Habt noch eine tolle Zeit

Sonnige Grüße aus Wiesbaden von Michael ;-)

Kommentar von Anke |

Hallo liebe Reisende,
was gibt es besseres als Regen am "Aufräumtag"?
Grillen in der Hütte! 2012 gab es die noch nicht, da wäre nicht nur Tammo sondern auch das Grillen ins Wasser gefallen.
Da es am 4. keinen Blog gibt muss ich meine Geburtstagswünsche heute schon schreiben, in der Hoffnung das ihr auch ohne Blog nach Kommentaren sucht.
Also: lieber Dennis, liebe Julia,
Alles,alles Liebe zum Geburtstag wünschen euch
Anke und der "Geburtstagsjosef" Lutz

Kommentar von Corinna |

Hallo ihr Lieben,
ich möchte mal eben eure Kreativität loben.
Die Bilder des letzten Tages sind sooooo lustig.
Ob dieser einäugige Irgendwer, der Tatort oder der Sonnenaufgang.
Fast wünsche ich mir, dass es bei euch noch einmal
regnet ,damit ich wieder so schön lachen kann.
Ich wünsche euch eine schöne restliche Zeit.
Natürlich ohne Regen!!!
LG Corinna