Frühaufsteher sind ab 7.00 Uhr gestiefelt und gespornt

(Kommentare: 4)

Vorfreude auf jeden neuen Tag

Ein ganz normaler Tag in einem ganz besonderen Ort mitten in der Welt. Foto: Birgit

Am Abend des Ankunftstages gingen wir auf unsere Zimmer und sollten dort pennen. Doch wir missachteten die freshen Hausregeln und blieben noch ein wenig an der freshen Luft.

Am Morgen des Dienstags startete der Tag für die Frühaufsteher um 7:00 Uhr, gespornt und gestiefelt zum frischem Baden. Das Wasser hatte Arktistemperatur, was sich jedoch über den Tag beruhigte. Das perfekte Frühstück stimmte uns gut in den bevorstehenden Tag ein. Dieser bot eine Rallye über das Gelände und eine famose Bastelstunde mit Tzwana und Tzilva.

Vor dem Mittagessen gab es ein episches Fußballspiel zwischen den Mädchen und den Jungs, welches man schon von weitem durch Jubelschreie wahrnehmen konnte.
Nach dem perfekten Nudelauflauf von Anke und Heidrun zum Mittag wurden wir mit freshen Aktivitäten von den genialen Teamern überrascht. Dazu gehörten Baden, kreatives Gestalten der Namensschilder und weitere wundervolle Aktionen.

Der Tag neigt sich mit dem professionellen Abendessen der Küche dem Ende zu.
Auf dieser Freizeit freut man sich auf jeden neuen Tag, jede neue Aktion und jeden weiteren Moment miteinander.

Titus und Jonas

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sandra Lea |

Mein lieber Webbloggestalter, vielen lieben Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz.
Ich bin gespannt, welche Erlebnisse diesmal mit den Daheimgebliebenen geteilt werden.
Wenn ich mir die eingestellten Fotos so anschaue, sehe ich in lachende und zufriedene Gesichter. Auch das Wetter scheint mitzuspielen. Da werde ich doch etwas neidisch – Scherz - ich bin neidisch!
Ich wünsche Euch viel Spaß bei den kreativen, sportlichen und spannenden Angeboten der Teamer.
Viele Grüße aus der Heimat
Sandra Lea

Kommentar von Sabine Preuschoff |

Ihr Lieben,
ich grüße Euch aus dem fernen Burgdorf.
Wie schön, dass Ihr gut gelandet seid und Euch schon gut eingerichtet habt.
Und: klasse Idee mit den Tischkarten - das sollten wir auch mal in den Gemeinden einführen - bei Gruppen und Kreisen, wo immer alle ihren Stammplatz für sich beanspruchen. Oder im Gottesdienst...

In diesem Jahr werde ich mich wohl nicht so oft melden (können) wie in den vergangenen Jahren, da ich selbst im Urlaub bin.
Aber ich denke an Euch und werde auch in meinem Ferienhaus in Dänemark sicherlich ab und zu in den Blog schauen.

Ich wünsche Euch eine wunderbare Zeit, einen guten Zusammenhalt, unvergessliche Erlebnisse und Super-Teamer. Aber die habt Ihr ja!!!
Und auch dem Leitungsteam wünsche ich Gottes Segen in allem Tun und Lassen.

Bleibt behütet!
Eure Superintendentin Sabine Preuschoff

Kommentar von Tanja Pinkert |

Voller Spannung habe ich schon auf Eure Beträge gewartet und freue mich nun darauf, hier von Euch etwas zu lesen.
Auch die Bilder sind immer wieder lustig .
Habt alle eine unvergessliche Zeit mit schönen Erlebnissen und Momenten .
Es grüßt Euch Tanja , Annas Mama ♥️

Kommentar von Joni und Silas |

Hey an alle die uns schon/noch kennen und auch an den Rest.
Leider konnten wir aufgrund unseres Alters dieses Jahr nicht mehr dabei sein, was uns traurig in Ahlten zurücklässt.
Dennoch haben wir schon einige schöne Bilder von euch erblicken können und wünschen auch weiterhin eine nice Zeit.
Besondere Grüße an Mister Dardy, der die Freizeit nun ohne uns bestreiten muss, was auch ihn sicherlich in sentimentale Stimmung bringt.
Silas grüßt noch explizit den guten Teamer Fabi.
Wir hoffen das Essen ist wie immer ein Genuss (implizierte Grüße an Anke und Heidrun).
PS: liebe Grüße von Joni an Lauragrffy