Morgens Bibelarbeit zur „Inneren Schönheit“ - nachmittags Wellness-Yoga

(Kommentare: 2)

... und abends Party

Wie jeden Morgen sind heute wieder ein paar mutige Teamer und Teilis zum Frühschwimmen aufgebrochen und haben vorher sogar noch ein Workout absolviert. Die restlichem Teilis wurden von den Tagesteamern mit einem höflichen Klopfen geweckt, um pünktlich zum leckeren Frühstück zu kommen.

Anschließend haben wir mit der zweiten Bibelarbeit gestartet. Wobei wir uns mit „innerer Schönheit“ beschäftigt haben und mehrere lustige Aktionen starteten , wie zum Beispiel den Charakter einer Person mit einem Tier oder Gegenstand zu verbinden. Außerdem haben wir uns noch besser kennengelernt, indem wir uns zum Beispiel an Händen und Gesicht erfühlen mussten. Nach dieser zweiten Bibelarbeit haben wir uns sehr auf das Mittagessen gefreut .

Von Ona und Jagna

Und bald ist Party. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren ... Foto: Birgit
Und bald ist Party. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren ... Foto: Birgit

Liebe Blogleserinnen und -leser, heute war wieder ein ereignisreicher Nachmittag der Schwedenfreizeit 2018.

Wir trafen uns um 15:30 im Gemeinschaftssaal. Dort wurden wir darüber informiert, dass morgen eine Kanu- oder Wander-Tour bevorsteht. Dafür hat Damaris uns in Gruppen aufgeteilt. Anschleißend haben uns die Teamer die Pläne für diesen Nachmittag mitgeteilt.

Es gab verschiedene Workshops in, denen wir uns den Tag „verschönern“ konnten. Zur heutigen Auswahl standen: mit Birgit und Sarah „Saal für das Bergfest schmücken und vorbereiten“. Außerdem konnte man bei Finn seine Tanzkenntnisse unter Beweis stellen und mit Cedric, David, Thorge und Lara am See entspannen oder schwimmen. Wer Lust hatte, konnte außerdem mit Damaris singen und beim nachfolgendem „Wellness-Yoga“ entspannen.

Jetzt machen wir uns auf den Weg zum Abendessen und sind schon gespannt was es heute gibt, da wir mittags statt eines warmen Essens, Brot gegessen haben.

Von Lisa und Finn D.

... Zeitungstanz geht immer. Bild: Birgit
... Zeitungstanz geht immer. Bild: Birgit

Nach den Vorbereitungsworkshops für das Bergfest hatten einige Teilies noch die Möglichkeit, an den See zu gehen. Danach machten sich alle auf zum Abendessen. Es gab sehr leckere Pizza.

Anschließend wurde die Heldin des Tages dafür gekürt, dass sie andauernd vergisst, ihren Stuhl an den Tisch zu schieben. Das war Julia. Außerdem wurde ein Dulli für den dümmsten Spruch des Tages ernannt. Das war Michelle. (Weil beide diesen Blog mit verfasst haben, wollten sie diese Ehrungen nicht weiter ausführen. Anm. d. Red.)

Danach rannten alle in ihr Zimmer, um die letzten Minuten zu nutzen, sich schön zu machen. Dann waren (fast) alle pünktlich um 20.30 Uhr am Gruppenraum, um auf die Party zu kommen. Doch rein konnte man anfangs nur, wenn man einen Partner dabei hatte oder Thorges Zimmer angehörte.

Das Bergfest würde eröffnet mit einem kleinen alkoholfreien Soft-Pong Duell mit Finn und Dennis gegen Michelle und Jakob. Danach wurde den ganzen Abend getanzt und gesungen. Um 0.00 Uhr feierten wir noch in Michelles Geburtstag rein und fielen dann alle todmüde ins Bett.

Von Paula, Julia und Michelle

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Heidrun Golenia |

Hallo Ihr Lieben, herzliche Grüße aus dem sonnigen Sehnde. So lässt es sich leben. Kaum zu glauben, dass es schon ein Jahr her ist, seit ich mit dabei sein durfte. Schön war's und ich bin schon ein bisschen neidisch, ersten wegen Eurer Gemeinschaft und zweitens, weil ich Schweden auch noch nicht kenne. Lasst es Euch weiterhin gut gehen und besonders herzliche Grüße auch an die Küche!, Heidrun

Kommentar von Serafine |

Na ihr,
Das klingt ja echt toll, was ihr alles so hinter euch habt. Kaum zu glauben, dass schon das Bergfest gefeiert wurde. Ich muss zugeben, dass ich eure Reise doch ein wenig neidisch mitverfolge...
Hoffentlich genießt ihr alle das leckere selbstgemachte Brot und das morgendliche Frühschwimmen!
Ich wünsche euch allen noch viel Spaß und schöne ereignisreiche Tage.
Ganz liebe Grüße aus Ahlten :)