Das Freizeit-Tagesmanual 2015

(Kommentare: 10)

Aus dem Handbuch für Norwegen-Jugendgruppenreisende

Birgit und Damaris zünden die Taufkerze von Hendrik (hinten mit Brille) an. Foto: Wolle
Birgit und Damaris zünden die Taufkerze für Hendrik (hinten mit Brille) an. Foto: Wolle - Weitere Bilder von Hendriks Taufe sind demnächst in einer Fotogalerie zu sehen.

Herzlichen Glückwunsch!
Mit Ihrem Mausklick haben Sie sich für den Blog-Beitrag vom 2.8. 2015 entschieden. Dieser Tag ist ein hochwertiges Produkt mit vollen 24 Stunden Garantie. Damit Sie sich lange an den Vorzügen dieses Freizeittages erfreuen können, lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung sorgfältig vor der ersten Benutzung.

1. Vor Inbetriebnahme des Freizeittages ist darauf zu achten, dass der Tagesplan von den Tagesteamern auf die Tafel notiert und fachgerecht am Eingang des Essraumes platziert wird.

2. Einzelne Teilnehmende, die sich schon früh morgens eigenständig von der Gruppe gelöst haben und sich vor dem Haupthaus aufhalten, müssen von Frühschwimmerteamerin eingesammelt und im Fluss gereinigt werden. Bevor die Teilnehmenden wieder in die Gruppe eingefügt werden, empfiehlt es sich, sie unter Verwendung von Duschgel abzuspülen und zu trocknen.

3. Die Leistungsfähigkeit des Freizeittages wird gesteigert, indem große Mengen von Getreide (gebacken oder trocken verarbeitet), Schmierstoff in den unterschiedlichsten Farben und Geschmacksrichtungen sowie warmen und kalten Getränken aufgebaut und den Freizeitteilnehmenden zugeführt werden.

4. Neben der Quantität lässt sich auch auf die Qualität eines Freizeittages Einfluss nehmen:
a) Teilt man die Teilnehmenden nach Neigung in unterschiedliche Kreativgruppen, lassen sich erstaunliche materielle und physische Ergebnisse erzielen. Das sind z.B.: Holzschnitzereien, besondere Fähigkeiten im Umgang mit Spielkarten, farbig gesprühte Muster auf Textilien, Modeschmuck in schillerndsten Ausführungen, Körperkunst, Volleyball und andere herausfordernde Spiele.
b) Geistige Weiterbildung in Form von Horizonterweiterung erlebt eine Teilgruppe durch die Exkursion zum Fjell (Hochebene) Skrelia. Besondere Vorsichtsmaßnahmen sind ratsam, da es durchaus zu Verlusten einzelner Teilnehmender oder deren Zubehör kommen kann. Besondere Vorsicht ist auch dem Fahrer des Kleinbusses geboten. Zu rasantes Fahren in der kurven- und steigungsreichen Landschaft kann leicht zu erhöhtem Material- und Insassenverschleiß führen.

5. Um den Freizeittag nicht zu überlasten, und um Überhitzung zu vermeiden, schalten Sie ihn bitte in der Zeit von 13h00 bis 15h00 in den Standby-Modus. Die Grundversorgung der Säuberungsdienste sollte dabei aber gewährleistet bleiben.

6. Schalten Sie niemals das Gerät nach dem Ruhezustand direkt auf volle Leistung. Wir empfehlen eine schrittweise Steigerung des Lärmpegels. Beginnen Sie mit einem meditativen Wellnessangebot. Justieren Sie dabei das innere und äußere Gleichgewicht der Teilnehmenden nach.

7. Erhöhen Sie langsam die Motorenumdrehung, indem Sie die Gruppe zum Taufgottesdienst am Fluss begleiten. Die Aufnahme des Freizeit-Teamers Hendrik in die christliche Gemeinde verleiht dem Freizeittag eine ganz besonders wertvolle Aura. Eine sehr liebevoll gestaltete Taufkerze und aufblühende Wasser-Wunsch-Rosen tragen zu einer Verdichtung der Atmosphäre bei. Mit dem kompletten Untertauchen des Täuflings durch die Pastorin unter zu Hilfe Nahme der Assistenten Alex und Fabi wird das Sakrament  vollendet. Nebengeräusche durch lauten Jubel und Applaus sind nicht ungewöhnlich und durchaus erwünscht. Auch allen anderen Teilnehmenden sollte man eine Tauferinnerung nicht vorenthalten. Wasserbomben sind hierzu ein vorzüglich geeignetes Medium.

8. Haben Sie die Leistungsstärke des Freizeittag in der beschriebenen Form schrittweise erhöht, kann er im weiteren Verlauf des Abends weiter in hohen Umdrehungen arbeiten. Die Temperaturen, die dabei erreicht werden, lassen sich optimal zum Backen neuer Brote nutzen, die ab 18 Uhr frisch gereicht werden.

9. Möglicherweise drehen im Anschluß einige Teilnehmende zu Höchstleistungen auf.
Achtung: zu hohe Temperaturen bergen Gefahren!
Sollte es versehentlich zu einem Mord an diesem Freizeittag kommen, melden Sie den Schaden bitte umgehen Polizei-Inspektor B. Staechlich, der den Mord mit seinem Ermittler-Team schnellstmöglich und restlos aufklären wird.

10. Nach Beendigung des Freizeittages schalten Sie zunächst die Motorenleistung auf Sparmodus zurück, entfernen Sie letzte Gebrauchsspuren und geben Sie den einzelnen Teilnehmenden einen Tropfen Öl in Form von Gute-Nacht-Briefen. Schalten Sie den Hauptschalter erst nach kompletter Beendigung der Teamsitzung für den Folgetag ab.

11. Für alle Aktivitäten, die nach Beendigung des Freizeittages Sonntag 2.8. 2015 stattfinden, übernimmt die Firma Sommerfreizeit-AG keine Haftung.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem Freizeittag.
Im Namen der Sommerfreizeit-AG
Birgit Hornig

tl_files/data/kirchenkreis_burgdorf/freizeiten/freizeiten_2015/norwegen_150725-0808/blog_150802/150802_blog_norwegen_birgit_220px.jpg


Info der Blogredaktion:
Morgen, 3. August 2015, sind wir auf Tagesausflug zum Preikestolen am Lysefjord. Um 7.30 Uhr gehts los und wir werden erst am späten Abend wieder zurück sein. Deshalb kann es sein, dass der Blog erst am Dienstag erscheint - sicher mit schönen Bildern ...
Allen heute eine geruhsame Nacht und einen guten Start in die neue Woche.
Kvinatun, 2. August 2015 - 22.30 Uhr

Aktuellste Info der Blogredaktion:
Sind alle wohlbehalten vom Tagesausflug zurückgekehrt. Es war ein toller Tag bei schönen Wetter und Massen von Touris ... Morgen kommt mehr dazu. Finn und Tammo haben schon die Stifte gespitzt.
Kvinatun, 3. August - 20.45 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Verena Everding |

Habt ihr alle toll ausgesehen - wie beim Großen Gatsby! Wir wünschen allen gemeinsam weiterhin megaviel Spaß (-:

Kommentar von Nochmal Lara |

Edit zum ersten Eintrag von mir: mein Name solle teamerin Lara sein...die autokorrektur wollte es aber nicht :( :D

Kommentar von Träumerin Lara |

Geliebtes Gorilla-Bebii!
Du stinkst selbst, du olle Pupsbacke! <3

Lieber kleiner Peerschki!
Grüße an die Laura! Und denk dran, es sind keine 20cm! :D

Euch auch noch viel Spaß! Ich freu mich, euch bald wieder zu sehen!!!!!!!! Ihr fehlt mir :-*

Kommentar von Kevin Otte & Alex Peerschke |

Wir wünschen euch Ganz viel Spaß. PS:lara ist ein Stinker und bitte laut vorlesen Danke

Kommentar von Die Gläsers |

Hallo alle zusammen...
Jetzt schreiben wir auch mal in diesen Blog.
Es ist immer schön zu lesen das es Euch gut geht, und Ihr viel Spaß zusammen habt. Vor allem die Bilder finden wir sehr schön.(mehr davon...)
Schöne Restwoche und viel viel viel spaß noch.
Gruß ... die Gläsers

Kommentar von Annette Bartels |

Ein Bild von einem Elch wäre nicht schlecht. ;-)

Kommentar von Marlisschschiele@Gmail |

GUTEN MORGEN SERAFINE,
ICH HOFFE DU HATTEST EINE NETTE GEBURTSTAGSFEIER .IST UNSER STÄNDCHEN NICHT NETT GEWESEN??
NUN LAUFEN DIE TAGE SEID IHR SCHON AUF DER PLATTFORM GEWESEN,WEITERHIN SCHÖNE TAGE

Kommentar von Familie Boeker |

Super Betriebsanleitung!!!!! Weiter so!!!
Viel Spaß bei eurem Ausflug!!!

Kommentar von Ingo und Heidi H. |

Jetzt müssen wir uns auch einmal zu Wort melden. Wir finden Euer Tagebuch Spitze!
Liest sich wie ein gutes Buch! Täglich ist man gespannt und wartet auf den neuen Eintrag!
Toll auch, was den Teilis alles geboten wird, das ist ja Mehr als "All Inklusive"
Allen noch viiieeellll Spaß!
Ingo und Heidi H.

Kommentar von A + N |

Respekt, liebe Birgit für diesen tollen Beitrag.