14 tolle Tage

Jugendfreizeit der Kirchengemeinden Ilten-Höver-Bilm und Sehnde - ein Erlebnis, das man im Reisebüro nicht buchen kann

Foto: W. Hornig | Montage: B. Hornig
Foto: W. Hornig | Montage: B. Hornig

Glaube macht schön, wie auf dem Gruppenfoto der Jugendfreizeit in Schweden unschwer zu erkennen ist!

54 Menschen reisten unter diesem Motto nach Rimforsa in Südschweden, lebten 14 Tage lang Gemeinschaft. Veranstaltet wurde die Fahrt von den Ev.-luth. Kirchengemeinden Ilten-Höver-Bilm und Sehnde. Unter Leitung von Diakonin Birgit Hornig und Pastorin Damaris Frehrking und einem 9-köpfigen Jugendmitarbeiter-Team erlebten 41 Jugendliche einen Urlaub, der im Reisebüro so nicht zu buchen ist.

Ein breit gefächertes Programm von kreativen und sportlichen Workshops über Großgruppenspiele, Tablequiz-, Improtheater- und Talenteabende, Wanderungen und Kanutouren durch die malerische Natur und Seenlandschaft ließ keine Zeit für Langeweile. Einer der Höhepunkte war sicherlich der Ausflug nach Oxelösund und dem Escape-House Boda Borg. In vielen kleinen Einheiten – sogenannten Räumen – mussten die Teilnehmer ihre unterschiedlichsten Fähigkeiten unter Beweis stellen und kamen nur dann ins nächste Zimmer, wenn alle Kleingruppenmitglieder die Aufgabe gemeinsam lösten.

Wasservolleyball im See vorm Haus. Foto: Cedrik Bätje
Wasservolleyball im See vorm Haus. Foto: Cedrik Bätje

Das Freizeitmotto zog sich durch die gesamte Reise, nicht nur in den täglichen Andachten. Immer wieder klang es an, sogar auf den Zimmerschildern der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich z.B. „no Copy“ nannten, oder „die Schönheitsschläfer“ o.ä. Um die Schönheit und das leibliche Wohl dieser jungen Menschen ganz profan und weltlich zu fördern, standen 3 ehrenamtliche Küchenleute von morgens bis abends parat, kochten, backten, kauften ein und tischten auf.

Voller neuer Eindrücke und Erlebnisse kehrte die Reisegruppe am vergangenen Wochenende wohlbehalten zurück. Neue Freundschaften sind entstanden, alte haben sich verfestigt, neue Talente kamen zum Vorschein, und insgesamt waren sich alle einig, dass lauter schöne Menschen sich 14 Tage lang eine großartige Zeit hatten.

Text: Birgit Hornig

Die Freizeiterlebnisse zum Nachlesen im Webtagebuch unter: www.knaeckebrot-reisen.de

Zurück